Lebendiger Adventskalender am Wegkreuz „Im Tiefen Garten“ (Foto: M. Kriege)

Start des „Lebendigen Adventskalenders“

Initiiert durch den Aktionskreis „Kirche bewegt“ ist in der Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt Gellenbeck ein „lebendiger Adventskalender“ gestartet. Verschiedenste Personen/Gruppen – wie Familien, Jugendgruppen oder auch die Ev.-luth. Melanchthongemeinde – haben einzelne Termine übernommen.  

Zu einem kurzen Alltagsimpuls kommen nun allabendlich um 19:00 Uhr Menschen vor Haustüren, unter Bäumen, an Wegekreuzen oder an anderen markanten Orten zusammen. So fand das erste Treffen am 01.12.2016 am Wegekreuz „Im Tiefen Garten“ statt:

 

In einer Feierstunde gedachte die Kath. Kichengemeinde Mariä Himmelfahrt Gellenbeck jetzt des 100. Geburtstages ihres Friedhofs. Der stellv. Vorsitzende des Kirchenvorstandes Wolfgang Konersmann begrüßte dazu etwa 50 Gäste in der Friedhofskapelle und führte durch das Programm.

Den ersten Beitrag lieferten Schüler der 4. Klasse der Grundschule Gellenbeck. Sie trugen Umfrageergebnisse aus dem Unterricht vor, in dem sie sich im Vorfeld Gedanken zum Thema Tod und Friedhof gemacht hatten.

Einige Schüler waren selbst schon mal mit dem Thema in Berührung gekommen, sei es durch den Tod der Großeltern, oder eines Haustiers. Viele berichteten von Trauer über den Verlust, aber auch von positiven Gefühlen, Trost und von Verbundenheit mit den Verstorbenen durch einen Besuch auf dem Friedhof. Die Schüler schlossen ihren Beitrag mit einem Lied, begleitet an der Gitarre von ihrer Lehrerin Fr Wemhof und dem Entzünden einer Kerze für die Verstorbenen.

Die Treffpunkte für unsere Aktion "Lebendiger Adventskalender" stehen fest.

Wir treffen uns stets um 19:00 Uhr!

 

Fotos von der Verabschiedung von unserer Jugendpflegerin Tanja Günther am 6.8.2016 finden Sie hier in unserer Fotogalerie.

Copyright © 2018 www.pfarrspiegel-online.de
Seitenanfang